Über die Väter gGmbH

Die Väter gGmbH ist Ihr Ansprechpartner für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowohl aus Vätersicht als auch aus Unternehmensperspektive.

Wir glauben daran, dass eine moderne partnerschaftlich geprägte Arbeits- und Vereinbarkeitskultur eine Voraussetzung für mehr Chancengleichheit und Gleichberechtigung am Arbeitsplatz darstellt.

Die berufliche Förderung von Frauen und Müttern ist ein wichtiges gesellschaftliches Anliegen. Dabei stehen zunehmend auch die Bedürfnisse und die Verantwortung der Männer und Väter für eine neue Vereinbarkeitskultur im Fokus.

Wir wollen Vaterschaft in Familie, Partnerschaft und Wirtschaft nicht nur neu denken, sondern auch neu gestalten.

Den neuen Elternpaaren der Generation Y geht es nun um eine partnerschaftliche Vereinbarkeitskultur auf Augenhöhe. Als Experten und Väter begleiten wir Sie auf dem Weg zu einer neuen Vereinbarkeitskultur, von der Sie als Vater, als junges Elternpaar und als Unternehmen profitieren werden.

Zahlen die für uns sprechen

15

Jahre

Know-how-Erfahrungen aus Analysen / Expertisen / Veranstaltungen mit Vätern, Unternehmen und der Politik prägen die erfolgreiche Arbeit der Väter gGmbH

7500

Väter

vertrauen der Väter gGmbH und nutzen uns als direkten Ansprechpartner bei der eigenen Vaterschaft

150

Unternehmen

arbeiten seit 15 Jahren mit uns Hand in Hand vertrauensvoll zusammen, einige Unternehmen davon schon seit mehr als 6 Jahren

Wer wir sind

Volker Baisch
Volker Baisch
Der zweifache Familienvater und Gründer der Väter gGmbH ist der visionäre Kopf der gemeinnützigen Unternehmensberatung in Hamburg. Der gebürtige Lübecker liebt es, mit anderen Menschen in direkten Kontakt zu treten und neue Projekte zu entwickeln. Gerade aus dieser Leidenschaft heraus, Menschen zu verbinden und Projekten Pionier-Charakter zu verleihen, ist seine Businessidee, das Leben von Vätern passender und glücklicher zu gestalten, entstanden. Netzwerker, Visionär und Projektentwickler kann er sich groß auf die Fahne schreiben, denn dann ist er im Flow. Er schätzt sein Team sehr und verbringt, einerseits wegen der guten Zusammenarbeit und andererseits aufgrund seiner Leidenschaft für die Belange von Vätern und Paaren, 40 Stunden pro Woche im Büro, mal von zu Hause, wenn seine Töchter für die Schule lernen, mal im Zug und so oft es geht im schönen Büro in Bahrenfeld. Ein typischer Ausspruch, den Inga und Martin in der Woche öfter hören, „Boa, das ist total spannend“, unterstreicht seine Passion, die durch das herzliche Engagement für das Väter-Thema offen und persönlich in die Gesellschaft getragen wird. Volker Baisch bringt viele Erfahrungen und Ideen in die kleine und dynamische Unternehmensberatung ein und vergisst neben seinem Job nie sich selbst. „Best Practise“ und „Leben, was man predigt“, sind seine Mottos, so dass eine siebenwöchige Auszeit in Neuseeland, Home-Office und Fußballtrainer bei seiner jüngsten Tochter für ihn selbstverständlich gelebt werden. Er zeigt, was alles als aktiver, berufstätiger Vater geht und kann als wirkliches Vorbild gesehen werde. Diese Vorbildfunktion sieht auch die Ashoka Deutschland gGmbH und ernannte Volker Baisch 2007 zum Social Entrepreneur. Diese Auszeichnung beflügelte ihn noch mehr in seinem Tun und heute, zehn Jahre später, kann Volker Baisch behaupten, dass er etwas ins Leben gerufen hat, das echte gesellschaftliche Wirkung zeigt. Von seinen Kollegen wird er für seinen offenen Umgang und sein hohes emotionales Verständnis sehr geschätzt. Metaphern, wie „Ideenvulkan“, unterstreichen seine starke Energie, seine wissbegierige und unaufhaltsame Art, Väter und Paare in der heutigen Gesellschaft zu unterstützen.
Lisa Klußmann
Lisa Klußmann
Ideenentwicklerin, Weltenbummlerin und Motivatorin Lisa ist seit Februar mit viel Einsatzbereitschaft dabei, die neuen Ideen und Projekte der Väter gGmbH umzusetzen. Sie liebt die ganz persönlichen Lebensgeschichten der Menschen und findet in anderen Ländern immer wieder neue Inspiration, wie wir unsere Gesellschaft noch verbessern könnten. Mit Väter und ihrer Vereinbarkeit hat sie sich bereits in ihrer Abschlussarbeit intensiv beschäftigt.
Martin Drechsler
Martin Drechsler
Ein waschechter Hamburger. Er ist ein offener Mensch mit norddeutscher Seele und ist der Teilzeit-Papa der Väter gGmbH. Sein Herz schlägt für seine Frau und seinen kleinen Sohn. Gerade für seine Familie und auch für sich selbst hat Martin sich auf die Suche nach einer sinnstiftenden Arbeit gemacht mit der Möglichkeit einer idealen Passung von Familie und Beruf. Seit Mai 2017 ist er nun bei der gemeinnützigen Unternehmensberatung und gilt als Erprober, Einfuchser und Macher. Er werkelt nicht nur gerne in seiner Freizeit an seinem VW-Bus, sondern ist auch im Büro der ultimative Tüftler, wenn es um kniffelige Aufgaben im Backoffice und in der IT geht. Sobald Martin sich richtig reinfuchsen kann, ist er total dabei und tolle Ergebnisse, wie diese Website, entstehen. Der Hobby-Imker hält viel von Nachhaltigkeit und begeistert sich immer wieder neu für die innovativen, modernen und wirksamen Produkte der Väter gGmbH. Er liebt sein St. Pauli mit all seinen Bewohnern, und auch sonst sind ihm seine Mitmenschen sehr wichtig. Mit Martin in einem Meeting gibt es immer genug Wasser für alle und seine sich interessierende sowie humorvolle Art erreicht jedes Teammitglied und lockert somit jede festgefahrene Idee wieder auf. Und wenn Martin mal nicht im Büro ist, dann lebt er sein Leben als liebender Vater, engagierter Teilnehmer seines Wohnprojektes und echter Hamburger der Generation Y.
Iska Wehrheim
Iska Wehrheim
Pragmatikerin, Organisatorin und Hamburg-Neuling Iska ist gerade frisch nach Hamburg gezogen. Sie studiert Human Resources Management an der Hochschule Fresenius und unterstützt uns bei der Organisation und Umsetzung des Väternetzwerk-Summits 2018 „Mach Dein Vater –Ding“. Mit Ihrer pragmatischen Haltung erledigt Iska ihre Aufgaben stets mit hoher Gewissenhaftigkeit und behält auch in stürmischen Zeiten den Überblick.
Sascha Schmidt
Sascha Schmidt
Freier Mitarbeiter / Dozent Nord-Süd-Nord sind die Lebenskoordinaten. Aufgewachsen an der Küste; Karriere- und Familienstart in München; seit 2017 wieder in Schlewsig-Holstein lebend und arbeitend. Doch es zieht ihn monatlich mindestens einmal nach München, denn dort leben seine zwei Teenager-Töchter bei seiner Ex-Frau. 2003 begann das Abentuer Kind und Vereinbarkeit von Karriere und Familienleben. Seine Töchter wuchsen mit Unterstützung von Vollzeit-Tagesmüttern auf, bis er sich 2005 selbständig machte, um flexibler sein zu können. Eine persönliche Begegnung prägt bis heute sein Vatersein. 2011 lernte er den dänischen Familientherapeuten Jesper Juul kennen und machte bei ihm eine Ausbildung zum familylab-Seminareleiter. Seitdem hält er Vorträge und gibt Workshops für berufstätige Eltern - inspired by Jesper Juul.